· 

Jens Koeppen verhandelt über zukünftige Koalition auf Bundesebene mit


Ausblick vom Bundestag. / Foto: Jens Koeppen
Ausblick vom Bundestag. / Foto: Jens Koeppen

Uckermark (red). Der uckermärkische CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen ist Mitglied der Verhandlungsdelegation der CDU für die neue Koalition auf Bundesebene. Er wird den Bereich Digitales mit ausverhandeln. Koeppen erklärte:

 

„Ich werden die Interessen unserer Region deutlich zur Sprache bringen. Für die Uckermark und den Barnim ist es enorm wichtig, dass der Breitbandausbau zügig und entschlossen vorangebracht wird.Die ländlichen Regionen dürfen von der digitalen Entwicklung nicht auf Grund fehlender Breitbandinfrastruktur ausgeschlossen werden. Zudem bietet die Digitalisierung die Chance, unsere medizinische Versorgung auf hohem Niveau langfristig auch in dünn besiedelten Regionen abzusichern. Investitionen dürfen hier nicht aufgeschoben werden.“

 

Sechs Brandenburger verhandeln den neuen Koalitionsvertrag auf Bundesebene mit. Drei gehören dem Verhandlungsteam der SPD an und drei der CDU.

 

von Redaktion 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0