· 

Suche nach Schlittschuhläufer: Taucher sind im Einsatz


Polizeitaucher suchen seit Dienstag den Schlittschuhläufer. (Fotos: Patrick Schulz)
Polizeitaucher suchen seit Dienstag den Schlittschuhläufer. (Fotos: Patrick Schulz)

 

Prenzlau (red/ps). Ein Zeuge informierte die Polizei am 05.03.2018, gegen 14:55 Uhr, über einen im Eis des Unteruckersees eingebrochenen Mann. Kameraden der Feuerwehr Prenzlau rückten gemeinsam mit Polizisten sofort zum Ort des Geschehens aus. Trotz ihres schnellen Einsatzes versank der Mann jedoch rund 150 Meter vom Ufer entfernt im Wasser. Er konnte bislang nicht gefunden werden, so der aktuelle Stand um 14.00 Uhr. Für den heutigen Tag sind bereits mehrere Taucher im Einsatz, welche nach dem Schlittschuhläufer suchen.

 

Im Einsatz waren am Montag schon neben einem Rettungs- & Motorboot der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau auch ein hinzugerufener Rettungshubschrauber vom ADAC, um einen besseren Überblick zu gewinnen. Hierbei warnt unsere Redaktion erneut vor dem Betreten von Eisflächen. Es ist lebensgefährlich, teilten die Behörden mit, wir berichteten bereits am Sonntag über einen Vorfall, welcher sich am letzten Samstag ereignete.

 

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigte für die vor uns liegende Zeit einen Temperaturanstieg an, deshalb sei es nicht nur eine Lebensgefahr, sondern auch riskant auf Eisflächen zu gehen.

 

Fotos: Patrick Schulz

Bericht: Patrick Schulz



Kommentar schreiben

Kommentare: 0