· 

Medienprojekt startet neues Sendeformat im Jahr 2019


Im Jahr 2019 findeN neue Workshops statt.
Im Jahr 2019 findeN neue Workshops statt.

Das Jugendmedienprojekt Uckermark stellte in den vergangenen Monaten fest, dass die Projekte gut laufen und immer mehr Menschen erreichen. Nicht nur heimische, sondern auch überregional und über der Landesgrenze hinweg kommen die Themen gut an. Das seit 22.Juni 2011 gegründete Medienprojekt stellt nun als Medieninitiative Uckermark einiges um.

 

Prenzlau (miu/ps). In den vergangenen sechs Monaten war ein leichter Stillstand anzumerken, in dieser Zeit bereitete die frisch gegründete Medieninitiative Uckermark eine Umstellung der Konzepte jeweiliger Projekte vor, welche seit 22.Juni 2011 entstanden sind.

 

Sei es bei der Prenzlauer Rundschau, welche sich an dem Tag gründete, als „Prenzlau aktuell“. Diese erzielt mittlerweile über 45 000 Leserinnen und Leser täglich, egal ob auf der Homepage oder in Sozialen-Netzwerken. Mit dem erfolgreichen Start von TV Prenzlau im Oktober 2015, bildete sich eine erneute Plattform für jeder Generation. Diese erzielt zwischen 3 000 bis 5 000 Zuschauer, je Beitrag. Ausnahmen sind Sonderprogramme, welche weit über 10 000 Zuschauer erzielten. Nach nur acht Monaten startete das Jugendmedienprojekt Uckermark mit dem privaten Internetradiosender „Radio Prenzlau“, welcher jährlich seit dem Start im Juni 2016 über 26 000 Hörerinnen und Hörer erzielt.

 

Nun folgt ein neues Format für die junge Generation vom ersten Lebensjahr bis zum 28. Lebensjahr. „Unterwegs – Dein bestes Programm!“ wird sich ab 1.Januar 2019, nach einer Test-Phase auf den Accounts von Radio Prenzlau und TV Prenzlau zeigen. „In diesem Format; „Unterwegs – Dein bestes Programm!“ geht es um Inhalte extra für die junge Generation. "Momentan sind wir dabei für die ersten Sendetermine auch YouTuber zugewinnen", so Olm. Neben witzigen Sprüchen und einem lockeren Auftreten, werden auch Tipps aus der Musik-, Beauty-, Sport-, Vereins- sowie Kochszene versprochen.

 

Das waren Wünsche der Nachwuchsreporter, welche sich seit 2016 regelmäßig treffen und bereits für ein Magazin aus Prenzlau seit 2017 im zweimonatigen Takt berichten. Diese Wünsche möchte man nun umsetzen, mit dem neuen Format, welches sich ausschließlich im Sozial-Media-Bereich abspielt.

 

In YouTube, Instagram, Twitter findet man das Format bereits unter dem Namen „kidsunterwegs“. Die Homepage findet man unter dem Suchbegriff „Prenzlauer Rundschau“ ab Januar 2019. Dort wird eine Rubrik aufzufinden sein, in der man „Reporter unterwegs“ entdecken wird. „Hier sind alle Inhalte, abzurufen welche mit dem neuem Radio- & TV Format verknüpft sind“, so der 22-jährige Tobias Olm, Initiator der Medieninitiative Uckermark.

 

Fotos: Jugendmedienprojekt Uckermark

Bericht: Jugendmedienprojekt Uckermark, Patrick Schulz

Im Jahr 2018 zeigten sich viele junge Leute interessiert beim "Agenda-Diplom" in Prenzlau.
Im Jahr 2018 zeigten sich viele junge Leute interessiert beim "Agenda-Diplom" in Prenzlau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0