· 

Bombe in Prenzlau erfolgreich entschärft


Foto: Tobias Olm
Zwei Hundertschaften der Polizei waren im Einsatz gewesen.

Prenzlau (to). Nachdem am vergangenen Donnerstag gegen 17.00 Uhr eine 100-Kilo schwere Fliegerbombe gegenüber des Prenzlauer Bahnhofs gefunden worden war, zog man einen Sperrkreis von 500 Meter um den Bombenfund herum. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehren, der Polizei, der Bundespolizei, dem Ordnungsamt sowie dem DRK gingen Schritt für Schritt die Evakuierung an. Kurz nach 1:00 Uhr informierte man über die Beendigung der Maßnahme.

 

Gegen 2.30 Uhr ertönte die glückliche Meldung, dass die Bombe erfolgreich entschärft wurde. Daraufhin gingen Bewohner der evakuierten Straßen wieder in ihren Wohnungen zurück. Rund 170 der evakuierten Prenzlauer verbrachten die Zeit in einer Notunterkunft.

 

Seit diesem Zeitpunkt wurde auch der Bahnverkehr fortgesetzt. Nach Informationen der Bundespolizei, hatte man hier gegen 17.00 Uhr die Verbindung von Prenzlau nach Pasewalk, sowie von Prenzlau nach Angermünde und umgekehrt eingestellt.

 

Fotos: Tobias Olm
Bericht: Tobias Olm / t.olm@prenzlauer-rundschau.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0