· 

Ihre und Eure Meinung zählt beim Demokratiefest des Landkreises Uckermark


Uckermark (red). „Ihre und Eure Meinung zählt" beim ersten Demokratiefest der Uckermark, zu dem der Landkreis Uckermark und die Stadt Prenzlau am Sonnabend, dem 17. August 2019, von 11 bis 14 Uhr auf den Innenhof der Kreisverwaltung Uckermark in Prenzlau, Grabowstraße einladen.

 

„In einer Demokratie zu leben, ist nicht selbstverständlich. Damit eine Demokratie stabil bleibt, ist es wichtig, dass jeder Einzelne einen Beitrag dazu leistet. Mit Veranstaltungen wie dieser, möchten wir unsere Bürgerinnen und Bürger ermuntern, sich aktiv in demokratische Prozesse einzubringen, sich zu engagieren und sich vor Augen zu führen, wie wertvoll eine demokratische Gesellschaft ist“, sagt Landrätin Karina Dörk.

 

„Eine Demokratie lebt vom Austausch, lebt von Meinungsäußerung, von Mitbestimmung. Genau dazu lädt das Demokratiefest des Landkreises, an dem sich die Stadt Prenzlau beteiligt, ein. Wir laden ein, ins Gespräch zu kommen, Meinungen zu äußern, Fragen zu stellen, gemeinsam Ideen zu entwickeln. Unsere Gesellschaft verändert sich. Meinungen werden über soziale Netzwerke kommuniziert, es werden Fronten aufgemacht und verhärtet. Immer öfter kann man den Eindruck gewinnen, dass nur das Ich zählt. Doch eine Demokratie baut auf ein Miteinander. Das ist das Ziel dieses Festes: das Miteinander in der Demokratie wieder mehr ins Blickfeld zu rücken“, so Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer.

 

Auf dem Gelände der Kreisverwaltung wird den Besucherinnen und Besuchern bei Musik, Imbiss und Getränken ein breites Programm geboten. Der chilenische Künstler César Olhagaray wird zu Gast sein und hat einige Mitmachaktionen im Gepäck. Für die kleinen Gäste gibt es einen Malwettbewerb, eine Hüpfburg und Kinderschminken.

 

Natürlich steht aber vor allem der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern aus der Region im Vordergrund. Landrätin Karina Dörk, der Bürgermeister der Stadt Prenzlau, Hendrik Sommer sowie Vertreterinnen und Vertreter der Kreistagsfraktionen werden vor Ort sein, um mit interessierten Gästen zu diskutieren und ins Gespräch zu kommen.

Bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Frauen in der Politik“ wird es um Fragen gehen, wie: „Wieso sind noch immer so wenige Frauen in der Politik aktiv?“, „Welche Chancen haben sie in der Politik?“, und: „Wie können sie besser gefördert werden?“.

 

Besucherinnen und Besucher des Festes haben zudem die Möglichkeit, am Wahl-O-Mat herauszufinden, welche Partei oder Wählervereinigung ihren eigenen Positionen am nächsten steht.

 

Darüber hinaus werden unter den Teilnehmenden an einem Demokratiequiz attraktive Preise verlost.

Das kostenfreie Parken ist während der Veranstaltung auf dem Gelände der Kreisverwaltung möglich.

Das Demokratiefest findet im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ statt und soll künftig jährlich an unterschiedlichen Orten in der Uckermark durchgeführt werden.

 

Bericht: Redaktion / redaktion@prenzlauer-rundschau.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0