Ferientipp: Filmpark Babelsberg


Stunt-Show im Filmpark Babelsberg
Stunt-Show im Filmpark Babelsberg

Die Prenzlauer Rundschau versucht immer den Lesern Tipps auch in den Ferien zu geben. Wir haben uns dieses Mal für den Filmpark Babelsberg entschieden.

Äußerst informativ die Homepage, wir haben uns einige Attraktionen bei dem Besuch ausgewählt.

Alles an einem Tag zu schaffen ist schwer. Mit dabei die achtjährige Anastasia....zum Testen.

Mit einem Klick könnt ihr euch einen Überblick über den Park verschaffen. Die Website ist wirklich vorbildlich!!!

 

hier klicken

 

Begeisterung pur bei dem Mädchen aus Spandau....

Besonders fasziniert war Anastasia vom 4D-Kino. Die erlebte simulierte Rikscha-Fahrt war rasant.

 

hier klicken

 

Die Stunt-Show im Vulkan war wirklich das Highlight. Vor allem der Moderator sorgte für viel Stimmung und gab kompetent Auskunft über die gefährliche Arbeit vor der Kamera, ein besonders großes Lob der Rundschau.

 

hier klicken

 

Zufällig ausgewählte Besucher hatten die Chance , bei der interaktiven Making-Of-Show von "Die drei Musketiere" mitzuwirken. Professionelle Fechtszenen und Stunts sorgten für gute Laune.

 

hier klicken

 

Für die Kleinen hatte die Erkundung von Janoschs Panama-Welt eine besondere Note.

 

Etwas kritisch sehen wir den Abstecher in den Dome of Babelsberg. Wahlloses Monster-Shooting mit Laservisier...Das mag zwar "in" sein, aber es ist nicht ein "Muss".

 

hier klicken

 

Und es gibt noch viel mehr Angebote.

Der Service und der gastronomische Bereich sind exzellent.

Der Filmpark war und ist eine Attraktion in der touristischen Landschaft des Landes Brandenburg.

 

Weiteres Bildmaterial

 

hier klicken

 

Beitrag und Fotos: Frank Bürger

 


Kontakt zum Autor: 

f.buerger@prenzlauer-rundschau.de


Kommentare: 0